Fünf TIPPS gegen STRESS // Paydirekt Herbstaktion

Werbung // Hey ihr Lieben! Ich hoffe, es geht euch gut. Langsam tritt auch das schlechte Wetter ein & verschlechtert meine Stimmung sofort. Ich will einfach das ganze Jahr über Sonne & am besten auch Meer bei mir haben. 😀 Naja, man muss das Beste draus machen und es gibt ja auch viele Sachen, die man jetzt machen kann, nämlich: Online shoppen, online shoppen und online shoppen. 😀 Im Herbst/Winter mache ich das irgendwie am liebsten. Kommen wir mal zum heutigen Thema. Wir bewegen uns heute mal ein wenig weg vom Thema Fashion und hin zum Thema Alltag & Stress! Ich meine: Wer kennt es nicht? Ich kenne es nur zu gut! Daher mag ich es mittlerweile total gerne, Sachen zu strukturieren, da es einem einfach
so viel abnimmt und man manchmal einfach nicht alles im Kopf behalten kann – so wichtig wie
es scheint!

 

Tipp 1: To Do Listen schreiben

Ich kann euch nur raten, To-Do-Listen zu schreiben. Früher dachte ich immer, dass man sowas nicht unbedingt braucht. Jetzt passiert aber immer mehr in meinem Leben und, ich muss mir verschiedenste Termine notieren, wie zum Beispiel Abgabetermine, private Termine, Fototermine etc. So vergisst man schnell mal wichtige Sachen, bei denen man sich dachte, dass man die eigentlich nicht vergisst. Aber irgendwann wird es einfach zu viel. Besonders viel Spaß macht es mir dann noch, wenn ich in ein schönes Notizbuch schreiben kann. Dafür habe ich mich lange auf die Suche gemacht und ein schönes von Pip Studio gefunden! Das ist so Indisch aufgebaut, mit goldenen Seiten und wunderschönen Verzierungen. Macht richtig Spaß das Notizbuch zu benutzen. 🙂

 

 

Tipp 2: Sport & Aktivität

Man glaubt kaum, wie wichtig es ist Sport zu treiben oder sich zumindest regelmäßig zu bewegen. Ich bin immer die Person, die sagt: Ich mache absolut keinen Sport. Und das ist eigentlich nicht wirklich gut. Es muss ja nicht darum gehen, abzunehmen oder Sonstiges. Es reicht, wenn man sich ab und zu einfach auspowert. Dafür muss man auch nicht ins Sportstudio gehen. Das finde ich nämlich immer relativ teuer und in der Natur findet man genug Sachen zum Sport machen. 😀 In manchen Wäldern stehen ja echt schon Sportgeräte. Ich bin super interessiert daran, Yoga zu machen und übe jetzt auch schon mal des Öfteren. Habe es früher schon einmal gemacht und vermisse es echt. Man fühlt sich danach einfach so gut und entspannt, auch wenn es sehr anstrengend ist. Ich würde mir aber gerne Unterricht nehmen, da ich alleine immer Angst habe, etwas falsch zu machen. Und bezüglich der Aktivität: Ich habe ja einen Hund und muss jeden Tag mit ihm raus, eine super Ablenkung vom Alltag und ich bin so froh, ihn zu haben. 🙂

 

 

Tipp 3: Online shoppen

Für mich ist online Shoppen wirklich eine Ablenkung vom Alltag und man erspart sich so viel Stress. Man muss nicht in die überfüllten Geschäfte und kann gemütlich und alleine in seinem Bett liegen bleiben. Gerade für Weihnachten shoppe ich sehr gerne online. Man hat dort einfach oftmals eine viel größere Auswahl und kann Preise vergleichen.

Ebenfalls könnt ihr es jetzt noch bequemer mit Paydirekt haben, denn dies ist ein online Bezahlverfahren und sie bieten momentan eine so coole Aktion an, bei der ich auch mitgemacht habe. Bis zum 30.11.2018 könnt ihr euch als Sparkassenkunde dort anmelden, müsst drei Transaktionen in der Höhe von mindestens 5€ tätigen und verifizieren lassen. Wenn dies erfolgreich war, könnt ihr einen Gutschein aus der Kategorie Spa-Bereich, Wellness oder eine Stunde mit dem Personal Trainer bekommen. Wie cool ist das bitte? Ich wollte schon so lange eine Hot Stone Massage, fand es aber immer sehr teuer, und jetzt kann ich mir in meiner Umgebung ein Studio aussuchen, da ich den Gutscheincode erhalten habe. Mehr dazu auf meinem Instagram Kanal! 🙂

  • Ablauf:

    1. Du registrierst deine 3 Einkäufe auf der Kampagnenseite

    2. Die Wunsch-Prämie wird dann ebenfalls auf paydirekt-wellnesswochen.de unter Angabe von Prämienart und Wunsch-Einlöseort von dir beantragt

    3. Einer der Partner setzt sich innerhalb von 48 Stunden (an Werktagen) mit dir in Verbindung und gibt mehrere Auswahlmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung an

    4. Du nennst den gewünschten „Partner“ via Telefon oder Email

    5. Der externe Partner kontaktiert das Studio, die Therme oder den Personaltrainer

    6. Gegebenenfalls wird die Art der Behandlung (z.B. Nacken, Rücken oder Kopfmassage) schon vorab vereinbart

    7. Der Gutschein wird per E-Mail oder Post zugestellt

    8. Nun kannst du den Gutschein einlösen! 🙂 Genau wie ich.

     

 

Tipp 4: Lachen

Hört sich banal an, aber man darf das Lachen einfach niemals vergessen. Lacht so viel, wie es geht, nehmt Sachen gelassener und setzt euch selber nicht so unter Druck. Das schafft nämlich extrem viel Stress. Wenn ihr einfach mal versucht drüber zu lachen, geht es euch vielleicht direkt viel besser und versinkt nicht in irgendeinem “Trott”.

 

 

Tipp 5: Geregelter Tagesablauf

Der Tipp ist eigentlich so ähnlich wie der Erste. Ein geregelter Tagesablauf ist super wichtig, um unnötigen Stress zu verhindern. Durch meinen Hund & meine Katze habe ich beispielsweise auch einen geregelten Tagesablauf. Sie bekommen das Essen meistens zur gleichen Zeit, mit dem Hund gehe ich morgens, mittags und abends spazieren und so hat man auch schon einen Tagesablauf. Dann wisst ihr, wann ihr Zeit für etwas anderes habt und seid einfach viel geordneter. 🙂

 

in Zusammenarbeit mit der Sparkasse.

8 Comments

  1. November 21, 2018 / 7:04 pm

    Echt gute Tipps !!

  2. Elisabeth-Amalie
    November 21, 2018 / 9:49 pm

    Wow, was für schöne Bilder! Ich mag die herbstliche Stimmung sehr und der Mantel ist richtig hübsch. 🙂
    Deine Tipps sind gut, wobei ich das mit den To-Do-Listen nicht ganz so sehe, wie du. Zwar sind Listen an sich super und ich bin ja sowieso so eine To-Do-Listen-Trulla aber manchmal setzen die mich auch ganz schön unter Druck und erzeugen somit Stress. Also ist das nicht immer so von Vorteil. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  3. November 23, 2018 / 2:23 pm

    Ich mag die Lichtstimmung in deinen Bildern hier unglaublich gern 🙂
    Liebe Grüße, Mona

  4. November 23, 2018 / 8:43 pm

    Oh, was für schöne Fotos – du siehst toll aus und dein Hund ist unheimlich niedlich <3
    Mein Tipp gegen Stress lautet: Zeit für mich.
    Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme gehört die erste Dreiviertelstunde des Abends mir und ich kann alles tun, wozu ich Lust habe (außer auf den sozialen Medien rumhängen *lach*): Yoga, ein heißes Bad nehmen, lesen, in mein Bullet Journal schreiben…
    Das hilft mir total, runter zu kommen und den Arbeitstag abzuschütteln.

    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

  5. November 24, 2018 / 12:54 pm

    Also bei den Listen und dem Sport stimme ich dir definitiv zu! Ich selbst habe in meiner ganzen Wohnung kleine Notizblöcke und Stifte verteilt. Wenn mir spontan etwas einfällt, was ich noch brauche oder erledigen muss kommt das direkt auf die Blöcke und von dort in meinen Handy Terminplaner. Früher hatte ich auch noch einen echten Kalender, aber den habe ich dann öfters mal Zuhause vergessen oder eben, anders als das Handy, nicht immer bei mir. Nur vom Onlineshopping bin ich kein großer Fan. Gerade das durch die Läden ziehen, direkt anprobieren und direkt mit nach Hause nehmen entspannt mich richtig 😀

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

  6. November 24, 2018 / 5:52 pm

    Hey, To Do Listen schreibe ich mir auch gerne – dann hat man direkt vor Augen, was man noch zu tun hat. 🙂
    Liebe Grüße,
    Marie <3

  7. November 24, 2018 / 10:21 pm

    Tolle Ideen. Ich schreibe auch To Do Listen und schaue, dass ich sportlich Aktiv bin.
    Liebe Grüße Michelle von mishy-hoffmann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich stimme zu. // I agree.